Strassenbericht

Fahren Sie bitte vorsichtig in den Bauarbeitzonen. Fahrer sind gebeten, die Fahrgeschwindigkeit den Straßenverhältnissen anzupassen und Abstand zu halten. A1 ZAGREB-SPLIT-PLOČE -ein höheres Verkehrsaufkommen gerrscht auf der A1 zwischen den Knoten Lučko und Otočac in Richtung Dubrovnik. Auf den Straßen befinden sich täglich viele Rad-, Moped- und Motorradfahrer. Wir bitten die Autofahrer, vorsichtig und verantwortungsvoll zu fahren und sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten. Ein Fahrverbot für Lkws über 7,5 Tonnen Gesamtgewicht an der Küste gilt samstags von 4 Uhr bis 14 Uhr und sonntags von 12 Uhr bis 23 Uhr. Weitere Informationen hierzu: https://www.hak.hr/info/korisne-informacije/zabrane-za-teretna-vozila/.

Grenzübergänge

Wegen Bauarbeiten ist der Grenzübergang Goričan (die Mur-Brücke) bis zum 24. Juli um 8 Uhr geschlossen. Der Verkehr wird zum Grenzübergang Goričan II umgeleitet. Die Grenzübergänge Dvor und Vitaljina sind nur für Pkw- und Passagierverkehr offen. Am Grenzübergang Gunja gilt ein Fahrverbot für Lkws und Touristenbusse. Wegen Lkw-Fahrverbote in Slowenien sollen vom 1. Juni an lange Wartezeiten im Lkw-Verkehr an den Gü Bregana/Obrežje und Macelj/Gruškovje erwartet werden.

Fährverkehr

Alle Fähren verkehren nach Fahrplan.  Vom 15. Juni bis dem 15. September fährt zwischen Rijeka, den Inseln Krk (Krk), Rab (Lopar) und Pag (Novalja) und Zadar eine Katamaranlinie. Abfahrt aus Rijeka: jeden Tag um 8.15. Rückkehr aus Zadar: jeden Tag um 16.15. Der Katamaran in Betrieb: Melita, Kapazität: 180 Passagiere https://gv-zadar.hr/brod/motorni-brod-melita/

LKW-Fahrverbote

Sehen Sie Verkehrslage sowie Straßenarbeiten!

Nützliche Telefonnummer

Pannenhilfedienst: + 385 1 987, +385 1 4693 700 Verkehrslage: +385 1 464 0800

Verkehr Prognose für Morgen

VERKEHRSPROGNOSE FÜR DEN 21. JULI 2019 Im Laufe des Tages wird ein höheres Verkehrsaufkommen auf den folgenden Hauptverkehrsstraßen erwartet: -auf der A1 Zagreb-Split-Ploče, -auf der A6 Rijeka-Zagreb, -auf der A3 Bregana-Lipovac, -auf den A3 Zagreb- und A7 Rijeka-Umgehungsstraßen, -auf den Autobahnen in Istrien A8/A9 in Richtung Kaštel und Plovanija, -auf der Staatsstraße DC1, -auf der Adriatischen Küstenstraße DC8, -in der Nähe touristicher Ortschaften die Küste entlang. Stockungen und Staus sind zu erwarten auf Stadt- und Umgehungsstraßen wegen hohen Verkehrsaufkommens und auf den Strecken mit vorübergehender Verkehrsführung wegen Bau- und Instandhaltungsarbeiten. Stockungen sind möglich auf der Adriatischen Küstenstraße DC8 in der Nähe von Zadar, Šibenik, Trogir, Split, Stobreč, Omiš, Makarska und Dubrovnik. Verstärkter Pkw-Verkehr wird an den meisten Grenzübergängen zu Slowenien und Bosnien und Herzegowina erwartet, besonders an Kaštel, Plovanija, Požane, Rupa, Pasjak, Bregana, Macelj, Maljevac, Slavonski Brod, Stara Gradiška, Županja, Bajakovo und Karasovići. Wegen erhöhten Verkehrsaufkommens können einige Fährlinien vom Fahrplan abweichen.Der kroatische Automobilklub wünscht Ihnen eine gute Reise! VERKEHRSPROGNOSE FÜR DAS WOCHENENDE 19.
- 21. JULI 2019 Dieses Wochenende ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen in Kroatien zu rechnen. Dichter Verkehr ist zu erwarten zwischen Freitag, dem 19. Juli und Sonntag, dem 21. Juli. Den Höhepunkt erwartet man am Samstag, 20. Juli. Am Samstag wird es zu Stockungen besonders auf folgenden Strecken kommen: -auf der Zagreber Umgehungsstraße A3 aus Richtung Jankomir und Buzin in Richtung der Mautstelle Lučko, besonders am Morgen und Vormittag, -auf den Autobahnen A1 und A6 zwischen der Mautstelle Lučko und dem Knoten Bosiljevo II in beiden Richtungen, -auf den Autobahnen in Istrien (in Richtung der Grenzübergängen Kaštel und Plovanija), -an den Grenzübergängen mit Slowenien (Macelj), Serbien (Bajakovo), Bosnien und Herzegowina (Stara Gradiška, Slavonski Brod, Maljevac, Metković) und Montenegro (Karasovići), -in den Fährhäfen, aus denen die Fähren nach den Inseln Cres, Rab und Pag abreisen, -in den Fahrhäfen von Zadar und Split. FAHRVERBOTE FÜR LKWS MIT DEM ZULÄSSIGEN GESAMTGEWICHT VON ÜBER 7.5 TONNEN: -• am Samstag, 13. Juli zwischen 4 und 14 Uhr -• am Sonntag, 14. Juli zwischen 12 und 23 Uhr Das Fahrverbot bezieht sich auf die wichtigeren Staatsstraßen: die Adriatische Küstenstraße DC8, DC9 (Metković-Opuzen), DC21 (Kaštel-Kanfanar), DC23 (Žuta Lokva-Senj) usw., so dass der Verkehr auf diesen Straßen erleichtert werden wird. Das Fahrverbot bezieht sich nicht auf Autobahnen und die Staatsstraße DC1.